Dresdner Neueste Nachrichten | 12. Dez. 2016

Fortuna-Damen mit Remis im Erzgebirge

In Aue muss sich die Elf von Coach Andreas Pach mit einem 2:2 (1:2) begnügen.

Nach den beiden 1:0-Siegen über Erzgebirge Aue im Sachsenpokal-Viertelfinale und in der Hinrunde – Torschützin war jeweils Judith Knieling – mussten sich die Dresdner Fortuna-Damen im Rückspiel der Regionalliga Nordost mit einem 2:2 (1:2)-Unentschieden begnügen. „Judith war auch heute an unseren beiden Toren indirekt mit Ballberührung beteiligt, scheiterte aber am vielleicht mangelnden Selbstvertrauen“, flachste Trainer Andreas Pach.

Die Einheimischen waren vor 44 Neugierigen im Erzgebirgsstadion zwei Mal in Front gezogen: durch Aline Christen bereits nach 120 Sekunden sowie Chantal Catherine Martin. Für den ersten Dresdner Einschlag sorgte Marion Sattler, die einen Abpraller überlegt im leeren Gehäuse versenkte, nachdem Judith Knieling Aues Torfrau Denise Henkel angeschossen hatte. Das Endresultat gelang Katharina Zippack (ihr fünfter Saisontreffer) drei Minuten nach dem Seitenwechsel auf ähnliche Weise; den Service lieferte diesmal Juliane Jonas mit einem Kopfball. Jessica Schleusing misslang eine weitere günstige Gelegenheit.

„Prinzipiell geht das Ergebnis in Ordnung“, konstatierte Andreas Pach. „Jetzt freuen sich die Mädels auf unsere Weihnachtsfeier am kommenden Freitag.“ Die Fete soll zugleich als „Teambuilding“-Maßnahme „zur Einstimmung auf die sonntägliche Pokal-Partie dienen“, erklärt der Coach. Da gastiert Fortuna um 13 Uhr im Halbfinale bei Landesligist SV Eintracht Leipzig-Süd. Die zweite Begegnung der Vorschlussrunde bestreiten der FC Silesia Görlitz und der FFV Leipzig am 19. Februar 2017. 

Fortuna: Rudloff – Gloge, Klanthe (32. Jonas), Lisa Richter, Freude – Nolting (64. Schleusing), Ottlinger, Sattler, Susann Müller – Knieling (90. Rosenhan), Katharina Zippack

Zurück